Zulassungsvoraussetzungen

Die Aufnahme von Auszubildenden erfolgt in Anlehnung an § 5 “Ausbildung und staatliche Prüfung” des PsychThG.
Vorbehaltlich der Überprüfung durch das Landesprüfungsamt der Regierung von Oberbayern können die folgenden Abschlüsse die Zugangsvoraussetzungen für die Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin oder zum Psychologischen Psychotherapeuten erfüllen.

Voraussetzung für den Zugang zu einer Ausbildung zum/r Psychologische/n Psychotherapeut*in ist:
A: Abschlüsse im Inland
• ein erfolgreicher Abschluss im Diplomstudiengang Psychologie einschließlich des Prüfungsfaches „Klinische Psychologie“ an einer Universität oder gleichstehenden Hochschule
   oder
• ein erfolgreicher Abschluss im Masterstudiengang Psychologie oder in Klinischer Psychologie an einer Universität oder einer gleichstehenden Hochschule, aufbau­end auf einen Bachelor in allgemeiner Psychologie mit insgesamt mind. 9 ECTS in Klinischer Psychologie. Das Fach Klinische Psychologie muss geprüft worden sein. Liegt dem Master ein Bachelor in Psychologie an einer Fachhochschule zugrunde, muss die Prüfung im Fach Klinische Psychologie unbedingt im Masterstudiengang erfolgt sein, zudem muss die inhaltliche Äquivalenz des Studiums zur Rahmen­ordnung für den Diplomstudiengang Psychologie (2002) nachweislich gegeben sein.

B: Andere Abschlüsse
• eine Bescheinigung über eine gleichwertige Ausbildung nach §5 Abs. 2 Nr. 1 b oder c des Psychotherapeutengesetzes.

Bei Unklarheiten empfehlen wir direkt bei der Regierung von Oberbayern nachzufragen.